Drinkgruppen

Die Kategorisierung der Cocktails in die jeweiligen Drinkgruppen

Mittlerweile gibt es unzählige Drinkgruppen. Cremig, fruchtig, süß oder doch eher säuerlich? Cocktails haben es im Laufe der Zeit auf allerlei Variationen gebracht. Ihren Ursprung finden sie in den USA. Sie wurden unter anderem von Barkeepern gemixt, weil sie den hohen Prozentanteil an Alkohol in Rum und Whisky damit etwas mindern wollten. Diese beiden Spirituosen waren früher vorrangig vertreten.

Heutzutage gibt es eine Auswahl an zig verschiedenen Drinks und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine Spirituose gemixt mit zwei oder mehr Zutaten und fertig ist ein köstlicher Aperitif– oder Longdrink. Damit Ihr einen kleinen Einblick von den mehr als 30 Untergruppen der Cocktails bekommt, haben wir für euch eine kleine Auswahl zusammengestellt. Einige Cocktails kann man in mehreren Drinkgruppen finden. Wie zum Beispiel den White Russian, man findet ihn in der Gruppe „After-Dinner-Cocktails“ sowie „Digestif“.

 

 Die beliebtesten Drinkgruppen

 

Zu der Drinkgruppe Aperitif-Cocktails zählt der Manhattan

Manhattan

APERITIF-COCKTAILS

Zu der bekanntesten Drinkgruppen gehört der Aperitif Cocktail. Man nennt ihn auch “Before-Dinner“ oder “Pre-Dinner“ Cocktail.
Wie der Name schon sagt, wird der Aperitif Cocktail vor dem Essen serviert. Als Basisspirituose wird
entweder Wodka, Gin, Rum, Whiskey usw. verwendet. Sie werden meist ohne Eis und Trinkhalm serviert.

Die Aperitif Cocktails sind in der Regel trockene Cocktails, sie wirken Appetitanregend und sind daher der perfekte Drink vor dem essen. Zum zubereiten nimmt man eher ein Rührglas her als einen Boston Shaker, da keine Sahne, Säfte oder Sirups (diese Zutaten sättigen und sind daher vor dem essen ungeeignet) verwendet werden.
Die bekanntesten Aperitif Cocktails sind der Manhattan, Wodka Martini oder der Daiquiri.

 

Ein klassischer White-Russian gehört zu der Drinkgruppe After-Dinner-Cocktails

White Russian

 

AFTER-DINNER-COCKTAILS

Die After-Dinner-Cocktails genießt man nach dem Essen, da sie meist süß sind und oft aus Sahne bestehen.
Der wohl bekannteste After-Dinner-Cocktail ist der White Russian und der Grasshopper.

 

 

Der Champagner Cocktail ist nur einer von vielen Drinkgruppen

Champagner Cocktail

 

CHAMPAGNER COCKTAILS

Der Champagner Cocktail wird sehr gerne bei besonderen Anlässen serviert. Er ist schnell zubereitet und man benötigt dafür in der Regel kein Barzubehör. Der Kir Royal und der Bellini sind die Klassiker der Champagner Cocktails.

 

 

COLADAS

Der Hauptbestandteil der Colada Cocktails ist Sahne. Weitere Zutaten sind Rum, Sirups und Säfte. Sie werden auf Eiswürfeln im Shaker kräftig gemixt, um dann auf Crushed Eis in einen Gästeglas abgeseiht zu werden. Bei der Dekoration könnt ihr eurer Kreativität freien lauf lassen.
Mit Abstand sind die bekanntesten Coladas die Pina Colada und der Swimming Pool.

COLLINS

Der Collins wird in einen Longdrinkglas gebaut bzw. gerührt. Er besteht aus einer Spirituose, Zucker, Zitronensaft und Sodawasser.
Tom Collins ist der wohl bekannteste unter den Collins.

DIGESTIF

Der Digestif entspricht den After-Dinner-Cocktails. Er wird ebenfalls nach dem Essen serviert. Da der Digestif Cocktail meist süß ist und aus Sahne besteht, ist er somit der perfekte Cocktail nach dem Essen.

FIZZ

Wie beim Collins besteht der Fizz aus einer Spirituose, Zitrussaft, Zucker und Sodawasser. Der Fizz wird im Boston Shaker kräftig gemixt und in einem Longdrinkglas auf Eis serviert.

 

 Ein Fancy Cocktail gehört zu den kreativen Cocktails unter den Drinkgruppen

Fancy Cocktail

FANCY & EXOTIC COCKTAILS

Diese Cocktails kann man kaum in mehrere Kategorie einordnen, da sie zum Teil sehr außergewöhnliche Rezepturen beinhalten.
Hier kann man sich mit Spirituosen, Säften, Sirups, Likören usw. ausprobieren und seinen eigenen Cocktails kreieren. Fancy & Exotic Cocktails werden im Boston Shaker gemixt und in einen großen Cocktailglas auf Eis serviert.

Bei der Dekoration kann man die Früchte verwenden die es zu den bestimmten Jahreszeiten zu kaufen gibt. Der Sex on the Beach ist nur einer von vielen Exotischen Cocktails.

 

 

Ein Erdbeer Mojito gehört zu der Drinkgruppe Julips

Erdbeer Mojito

JULIP

Der Julip ist der perfekte Cocktail für heiße Sommernächte, da er aus frischer Minze, einer Basisspirituose (Whiskey, Rum, Gin), Zucker bzw. Zuckersirup und Sodawasser besteht. Die Zubereitung erfolgt im Gästeglas (Longdrinkglas) und wird auf Crushed Eis gerührt.

Der Mojito ist mittlerweile der bekannteste Cocktail bei den Julip`s.

 

 

Gin Tonic gehört zu Drinkgruppe Longdrinks

Gin Tonic

LONGDRINKS

Die Longdrinks bestehen aus 2 Zutaten. Einer Spirituose (Gin, Wodka, Whisky, Rum) und einen
Beigetränk (Säfte, Limonaden, Cola). Ein Longdrink wird auf Eiswürfeln zubereitet und serviert.

Zu den bekanntesten Longdrinks gehört der Wodka Lemon, Gin Tonic, Whisky Cola.

 

 

Der B52 gehört zu der Drinkgruppe Shooter

B52

 

SHOOTER

Ein Shooter ist ein kleines Mixgetränk der in einen Stamperl gebaut und serviert wird.
Der B52 ist mittlerweile der angesagteste Shooter.

 

 

Der Whiskey Sour gehört zu der Drinkgruppe Sour`s

Whiskey Sour

 

SOUR´S

Die Sour`s gehören zu den klassischen Cocktails. Sie bestehen aus einer Bassispirituose, Zucker und Zitronensaft.
Ein Sour wird im Boston Shaker auf Eiswürfeln kräftig geschüttelt und dann in einen Tumpler auf Crushed Eis abgeseiht.

Zu den beliebtesten Sour`s gehören der Whisky Sour, Wodka Sour sowie der Amaretto Sour.

 

 

Weitere Drinkgruppen und die dazugehörigen Cocktails

werden wir für euch nach und nach dazu fügen. Somit bekommt ihr alle Informationen rund um das  Thema Drinkgruppen.